Clubausflug 26.09.14 - Nachrichten-Blog - ACN - Automobilclub Neustadt an der Weinstr. e.V.

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Clubausflug 26.09.14

Herausgegeben von nohau in Ausflug · 26/9/2014 14:02:44
Tags: ClubreiseMonreal

MONREAL war das erste Ziel, die Perle im Elztal, ein Bilderbuchort in der Südeifel.
Um 8.30 Uhr startete der Bus von NW bei schönem Reisewetter auf die Autobahn, die bei Bingen verlassen wurde.



Die Fahrtroute am linken Rheinufer entlang ließ Blicke frei auf die Schiffe auf dem Vater Rhein, auf die zahlreichen Burgen
- alle namentlich bekannt gegeben - links und rechts des Stromes und auf das Kulturerbe Mittleres Rheintal.

In Bacharach, auf einem Parkplatz am Rhein und zu Füßen der Burg Stahleck, wurde das Frühstück eingenommen.
Die aus dem Talnebel aufkommende Sonne ließ den Kaffee mit Kranzkuchen sowie die Frikadellen- und Käsebrötchen wohl schmecken.
Die Weiterfahrt an der Loreley - kein Sirenengesang - vorbei bis St. Goar wurde genossen. Von hier ging es dann bergauf durch ein enges Waldtal auf die Autbahn bis zum Parkplatz Moselblick bei Koblenz.
Nach einem Blick von oben auf das Moseltal wurde MONREAL angesteuert und gegen 12.30 Uhr erreicht.

Sonnenschein mit warmen Temperaturen spornten zu einem Rundgang durch den Ort mit seinen vielen Fachwerkhäusern an.
Nun konnte man verstehen, dass die Filmleute diesen Flecken für die Krimireihe "Der Bulle und das Landei" mit Uwe Ochsenknecht und Diana Amft ausgesucht hatten. Die beiden wurden leider nicht gesichtet.



Ein Teil der Gruppe machte zuerst den Rundgang, eine kleine Gruppe machte sich auf den Waldweg zu der Philipps- und der Löwenburg,
um das Ganze aus der Höhe zu betrachten.
Die letzte Gruppe steuerte ein schönes Restaurant im Malerwinkel an der Elz an. Ein Super-Fotomotiv. Dort war gut sitzen, genießen und relaxen.



An diesem Sonntag war das 24
-Stunden-Gebet in der Kirche "Heiligste Dreifaltigkeit" angesagt. Von diesem Angebot wurde kein großer Gebrauch gemacht, dafür wurde auf besonderen Wunsch ein kleines Orgelkonzert geboten.

Der nächste Gang führte direkt in das Cafe "Alter Pfarrgarten" wo man herrlich sitzen und die Angebote zu sich nehmen konnte.

Um 15.30 Uhr ging die Fahrt weiter zu unserem 2. Ziel BOPPARD. Diesmal führte die Straße von der Höhe der Autobahn in engen Kurven hinunter ins Rheintal. Die Gruppe schwärmte an die Rheinpromenade zu einem gemütlichen Lokal aus oder direkt in das Getümmel, zum 75. Weinfest am Marktplatz.



Flotte Musik durch eine Big Band und die Wein- und E
ssstände sorgten für eine gute Stimmung. Zu Recht wurde das Bopparder Weinfest bei einer Internet-Umfrage auf den ersten Platz gesetzt (das NW-Weinfest hat leider nicht mitgemacht) wegen der Lage inmitten von prachtvollen Häusern und der imposanten Kirche.

Die Rückfahrt um 19.00 Uhr erfolgte wieder am Rhein entlang und ließ die Landschaft, den Strom und die Burgen im Abend-  Dämmerlicht bis Bingen vorbeiziehen.
Das letzte Teilstück der Autobahn wurde zügig gemeistert, die Ankunft in NW erfolgte pünktlich um 21.00 Uhr.
Der Nachhauseweg wurde angetreten.
Ein herrlicher Spätsommertag mit sehenswerten, genüsslichen und gemütlichen Aspekten ging vorüber.


Bericht: nohau



© 2014-2020 by ac-neustadt.de - Letzte Aktualisierung 05.01.2021
Besucher bisher:
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü